Kö Bogen II

Düsseldorf, Allemagne
Photo © Hartmann Architekten
Visualisation © Hartmann Architekten
Photo © Hartmann Architekten
Photo © Hartmann Architekten
Photo © Hartmann Architekten
Photo © Hartmann Architekten
Photo © Hartmann Architekten
Architectes
Hartmann Architekten
Adresse
Schadowstraße 42-52, 40212 Düsseldorf, Allemagne
Année
2020
Étages
5-20 étages

Dieses von Christoph Ingenhoven geplante Projekt hat für weltweite Aufmerksamkeit gesorgt. Das Geschäftshaus Kö-Bogen II hat die größte begrünte Naturfassade in Europa: 8 Kilometer Hainbuchenhecke mit mehr als 30.000 Pflanzen. An markanter Stelle mitten in der Düsseldorfer City hört man jetzt nicht nur Einkaufstaschen rascheln, sondern echte Blätter rauschen. Wir haben für das spektakuläre Projekt die Ausführungsplanung übernommen.
Das Ensemble bildet den Abschluss einer umfangreichen städtebaulichen Neugestaltung im Zentrum von Düsseldorf. Zugleich steht es für einen Paradigmenwechsel: für die Abkehr vom automobilen Zeitalter, die Hinwendung zum Menschen als Maßstab und mit der ausladenden Grünfassade für eine mögliche Antwort der Städte auf den Klimawandel. Der Stadt so viel Grün wie möglich zurückgeben ist die Grundidee des Kö-Bogen II. Mit den laubhaltenden Hainbuchen wurde bewusst eine heimische Pflanzenart gewählt. Durch ein umfassendes phytotechnologisches Konzept werden die Hecken zu einem integralen Bestandteil des Gebäudes. Sie verbessern das Mikroklima der Stadt – das Grün schirmt im Sommer die Sonnenstrahlen ab und reduziert den innerstädtischen Wärmeeffekt, bindet Kohlendioxid, speichert Feuchtigkeit, dämpft Lärm und fördert die Biodiversität. Der ökologische Nutzen der Hainbuchen entspricht dem von rund 80 ausgewachsenen Laubbäumen. Dies ist eine mögliche Antwort auf den Klimawandel. Der Bau ist schon jetzt mehrfach preisgekrönt, mit dem Immobilienmanager Award – Kategorie "Projektentwicklung Neubau", dem Green GOOD DESIGN AWARD, dem Golden Prize der Design Educates, dem 1. Platz in der Kategorie „Reaktivierte Zentren“ des Polis Award und dem
MIPIM Architectural Review Future Projects Award.

Projets liés

  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects
  • Turner Duckworth Offices
    Jensen Architects

Magazine

Autres projets de Hartmann Architekten

SMS Campus
Mönchengladbach, Allemagne
AOK Rheinland/Hamburg
Düsseldorf, Allemagne
Bechemer Carré
Ratingen, Allemagne
Neuhof Quartier
Mönchengladbach, Allemagne
RheinLand Versicherung
Neuss, Allemagne
Paspartou
Mönchengladbach, Allemagne