140 l'obelisque

Frankfurt am Main, Germania
Architetti
DGJ Architektur
Indirizzo
Flughafen Frankfurt am Main, 60549 Frankfurt am Main, Germania
Anno
2013

Die Fraport AG plant während der Bauzeit des Terminal 3 einen Aussichtsturm zu errichten, der einen Überblick über eine der größten Baustellen Deutschlands und das Rollfeld bietet. Von den beiden Plattformen des geplanten Gebäudes aus wird sowohl das Beobachten der Baustelle des Terminal 3 als auch dessen zukünftigen Flugbetriebes ermöglicht. Neben dem Aussichtsturm beherbergt das Gebäude ein Informationszentrum, das für Events untertschiedlicher Art, Austellungen und Konferenzen genutzt werden kann.

L’obelisque beschreibt eine dynamische Form, deren Aussehen sich beim Herumbewegen um das Gebäude verändert. Gleichzeitig ist sie markant und zeichenhaft. Umlaufende Linien in der Fassade und der Konstruktion unterstreichen die Dynamik der Gesamtform. Die Gebäudehülle wird von außen als geschlossenes Volumen wahrgenommen und wirkt von innen transparent und luftig. Durch die natürliche Farbegebung hebt sich die Silhouette des Gebäudes von der Umgebung ab, ohne diese zu stark zu konstrastieren. Das Gebäude wurde so konstruiert, dass seine Umwelteinwirkung minimal ist. Ziel der Planung war ein Gebäude zu schaffen, das mit einer vorbildlichen Umweltbilanz das Engagement der Fraport AG für die Themen Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energie Effizienz zu einem architektonischen Erlebnis macht. Durch einen sehr geringen Mehraufwand lässt sich L’obelisque im allgemein anerkannten Passivhaus Standard realisieren. Dadurch entsteht ein deutlich geringerer Energieverbrauch als bei konventionellen Gebäuden. Durch den Einsatz von erneuerbaren Energien wird das Gebäude CO2 neutral betrieben.

Das Gebäude wurde außerdem als Holzbau konstruiert. Die Verwendung von Holz als nachwachsender Rohstoff trägt entscheidend zur Nachhaltigkeit bei. Die Konstruktion ist im Inneren sichtbar und verleiht dem Gebäude durch seine lebendige Materialität eine einladende und freundliche Atmösphäre.

Projektzeitraum
03/2009 – 2013

Nutzung
Museum, Ausstellung, Repräsentation, Messe

Adresse
Flughafen Frankfurt
Frankfurt am Main

Fläche
3.600 qm

Volumen
11.000 cbm

Bausumme
3.0 Mio Euro

Bauherr
Fraport AG

Auftragsart
Eingeladener Wettbewerb

Rang
1.Rang

Projektstatus
Wettbewerbserfolg

Visualisierungen
Filip Zelenka

Progetti collegati

  • Casa Malussi
    Iseppi AG
  • Werks- und Bürogebäude Theurl
    ATP architekten ingenieure
  • Lounge by Topgolf [Shanghai]
    hcreates interior design
  • Mini Cuppa
    hcreates interior design
  • Bahnhofplatz, Wil
    Hager Partner AG

Rivista

Altri progetti di DGJ Architektur

Modernisierung Bit Brauereiturm
Bitburg, Germania
Spiralhaus Pigniu
Pigniu/Panix, Svizzera
Bar Conny Plank's Studio
Frankfurt am Main, Germania
Plus Energie Haus
Geisenheim-Johannisberg, Germania
Quartiertreff und Berg-Garten
Zollikerberg, Svizzera