Fachmarkt Oftringen A1: Revitalisierung zum Fachmarktcenter

Oftringen, Suíça
Photo © Mint Architecture
Visualization © Mint Architecture
Photo © Mint Architecture
Visualization © Mint Architecture
Visualization © Mint Architecture
Interior Designers
Mint Architecture
Endereço
A1, Oftringen, Suíça
Ano
2019
Auftraggeber
Swiss Finance & Property (SFP)
Markets
Commercial & Mixed Use
Fläche
1200 m²
Auftrag
Gestaltungs- und Designkonzept sowie Innenausbau der Mall

Die Mall widerspiegelt die Charakteristik und Qualität der neuen Nutzung als Fachmarktcenter.

Mit hochwertigen und natürlichen Materialien wird eine charakteristische Architektur geschaffen, die trotz klarer Linie ein warmes Ambiente erzeugt.

Neuausrichtung manifestieren – Das Einkaufszentrum A1 Oftringen liegt wie im Namen ausgedrückt wird, direkt an der meistbefahrenen Autobahn der Schweiz. Mit der Sanierung der Liegenschaft entscheidet sich die Eigentümerin, die Immobilie neu als Fachmarktcenter zu repositionieren. Als neuer Ankermieter wird Bauhaus gewonnen. Im Zuge dessen wird Mint Architecture mit der Gestaltung und Gesamtprojektleitung für die restlichen Flächen der Mall und öffentlichen Bereichen des Centers beauftragt. Dazu gehören die Revitalisierung aller öffentlichen Innenbereichen, sanitären Anlagen sowie auch Wegleitsysteme und Mieterkennzeichnungen.

Kompetenz und Qualität ins Zentrum rücken – Beim Design legen die Mint Architekten den Fokus darauf, der Kompetenz und Wertigkeit der Neupositionierung als Fachmarkt den visuellen Rahmen zu geben. Mit hochwertigen und natürlichen Materialien wird eine charakteristische Architektur geschaffen, die trotz klarer Linie ein warmes Ambiente erzeugt. Die Besucher_innen werden durch die Formsprache und dem Materialeinsatz intuitiv durch das Center geführt.

Für die Wandabwicklungen in der Mall hat sich das Design-Team für semi-transparente Polycarbonat Platten als authentisches Baumaterial entschieden. Diese lehnen sich in der Optik dem Bauhaus-Markt an. Darauf sind vertikal verlaufende Holzlamellen aufgesetzt, die sich in Richtung Nasszellen verdichten, wodurch eine Dynamik und ein Verlauf kreiert wird. Der helle Bodenbelag aus grossformatigen Keramikplatten (120x120cm) der die Grosszügigkeit der Nutzungsflächen aufnimmt, kontrastiert mit den in Schwarz gehaltenen Abdeckungen, Center-Beschriftungen und Sitzgelegenheit . Die Mall wird zum Spiegelbild der Kompetenz als Fachmarkt.

Projetos relacionados

  • Lichtfabrik - Mehr Licht, weniger Fabrik
    Bollinger + Fehlig Architekten GmbH BDA
  • Friedrichstraße - Früher Platte, heute Scholle
    Bollinger + Fehlig Architekten GmbH BDA
  • Villa K
    LOVE architecture and urbanism
  • Wettbewerb Restaurant Thalersee
    BÜRO KLK OG
  • Grelle Forelle
    BÜRO KLK OG

Revista

Outros projetos por Mint Architecture

Autogrill Le Chef: Restaurant, Flughafen Genf
Genf, Suíça
Ringier & Radio Energy: Seefeld
Zürich, Suíça
Basler Kantonalbank: Neues Filialkonzept
Basel, Suíça
The Gallery Fashion Store: Löwenstrasse
Zürich, Suíça
Shoppingcenter Inside: Revitalisierung
Volketswil, Suíça
Bank Cler: Pilotfiliale für neue Bank
Zürich, Suíça